Der Griechisch-Deutsche Freundeskreis PHILIA e.V. wurde 1999 in Weinheim gegründet. PHILIA ist ein gemeinnütziger Verein, dessen Zielsetzung die Förderung der deutsch-griechischen Freundschaft außerhalb politischer Fragen darstellt. Mit der Pflege des Kulturlebens durch Ausstellungen lokaler und regionaler Künstler, Theater- und Musikaufführungen, Literatur- und Dichterlesungen, Informationen zu touristischem und antikem Griechenland, Veranstaltungen zu den unterschiedlichen Brauchtümern der beiden Nationen, sowie der Teilnahme an den Kulturveranstaltungen der Stadt Weinheim, wie z.B. dem Sommertagszug und dem internationalen Kulturfest, leistet der Verein seinen Beitrag zur Völkerverständigung und dem europäischen Gedanken.

Der Name φιλία kommt, Sie werden es erahnen, aus dem Griechischen: PHILIA (gr. φιλεο- Ich liebe aus Pflicht, auch philia) ist eine Art der Liebe. Sie wird auch als Freundschaftsliebe oder Gegenseitige Liebe bezeichnet. (Quelle: Web-Enzyklopädie wikipedia)

Die Auftritte der Tanzgruppe "PHILIA" sorgen bei Festen und Feiern immer wieder für farbenfrohe, fröhliche Höhepunkte, und zeigen damit auf, wie vielfältig die griechische Folklore außerhalb von "Sirtaki" und "Zorbas" sein kann.


Der Verein besteht gegenwärtig aus 117 Mitgliedern (ohne Jugendmitglieder).

Die Homepage von PHILIA e.V. wurde am 21.02.2006 eingerichtet. Wir werden regelmäßig weitere Inhalte und Informationen für Sie zur Verfügung stellen.

Auf der Seite Vereinschronik finden Sie Informationen über Entstehung, Entwicklung, und die bisherige Aktivitäten unseres Freundeskreises.

Besuchen Sie bitte auch die Seite News. Hier werden Ihnen außerhalb unseres Terminkalenders aktuelle und interessante Termine und Ereignisse näher vorgestellt. Die jeweils aktuelle Vereinssatzung und Beitragsordnung, sowie andere Informationen finden Sie zum Download unter Service / Downloads.


Spendenaufruf
                                                      
Philia sammelt für SOS Kinderdorf und für die Brandopfer des verheerenden Brandes in Rafina/Mati

Wie jedes Jahr, seit Beginn der Krise, wird der Vorstand des griechisch-deutschen Freundeskreises auch in diesem Sommer, dem SOS Kinderdorf wieder eine Spende übergeben. Die 3 SOS Kinderdörfer, sind auf diese Spenden angewiesen, da durch die Krise, Sponsoren aus dem Inland weggebrochen sind, im Gegenzug aber, Eltern ihre Kinder dort abgeben, da sie diese nicht mehr versorgen können. Gerade das Dorf in Thessaloniki ist seit Jahren überfüllt. Es fehlt den Müttern an Geld für Fleisch, Kleidung und Spielzeug für die Kinder. Damit dies auch besorgt werden kann, übergibt der Vorstand nicht Bargeld, sondern Gutscheine eines benachbarten Supermarktes an die Mütter. Dieser gibt pro Gutschein noch einen extra Rabatt an die Mütter. Philia hat in seiner Mitgliederversammlung im Mai in der Mitgliederversammlung beschlossen, das SOS Kinderdorf solange zu unterstützen, bis eine Entspannung vor Ort einkehrt.
Der Vorstand hat in einer außerordentlichen Sitzung beschlossen, auch den Brandopfern in Rafina und Mati mit Spenden zu unterstützen. Über 90 Tote, mehr als 2000 verbrannte Häuser und viele tausende Hektar verbrannte Erde und Wald, sind die vorläufigen Zahlen dieser Katastrophe. Der Vorstand wird die nächsten Wochen und Monate Spenden sammeln um diese dann gezielt an Betroffene zu übergeben. Der Höhepunkt wird ein Benefizkonzert, zugunsten der Opfer, im Hebst sein. Nähere Informationen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Philia hat ein Spendenkonto eingerichtet.

BIC:   GENODE61WNM,   IBAN:   DE15 6709 2300 0013 4123 16.

Bitte bei der Spende den Verwendungszweck angeben: SOS Kinderdorf oder Brand Rafina. Die Betroffenen werden sich über jeden Betrag freuen. Spendenquittungen können ausgestellt werden – bitte bei Bedarf bei stellakirgiane@aol.com melden.